in

Die Corona-Toten: Sterben mehr Menschen wegen Corona? | Possoch klärt | BR24



Die Corona-Zahlen beherrschen unseren Alltag und entscheiden über unser tägliches Leben. Die vielen Neuinfektionen und vor Allem die zu hohen Todeszahlen werden jetzt zu Weihnachten von der Politik mit harten Maßnahmen bekämpft. Doch was bedeuten eigentlich die aktuellen Todesfälle, die das politische Handeln beeinflussen? Sterben wirklich alle Corona-Toten „and“ Covid-19? Und wie sieht es mit der Übersterblichkeit in Deutschland auf das ganze Jahr 2020 betrachtet aus? Können uns die richtigen Maßnahmen vor einer „Todes-Welle“ retten? Possoch klärt! INHALT 00:00 Sterben mehr Menschen an Corona? 00:20 Todesursache: „mit“ oder „an“ Corona 01:10 Prof. Gustavo Baretton über Corona-Obduktionen 02:59 Corona-Todeszahlen in Hamburg 03:12 Corona-Todeszahlen in Bayern 03:35 Prof. Gustavo Baretton über die aktuellen Todesraten 04:10 Statistische Bundesamt zur Übersterblichkeit 2020 in Deutschland 05:24 Prof. Göran Kauermann über die Übersterblichkeit 2020 07:41 Prof. Maßnahmen als „Heilmittel“ Felix zur Nieden ist Expert für die Sterbefall-Statistik beim Statistischen Bundesamt in Wiesbaden. Er hat einen genauen Überblick über die Sterbefälle in Deutschland. Corona habe die Sterbezahlen erhöht, sagt er. “Im Frühjahr hatten wir im April zum Beispiel eine Erhöhung um zehn Prozent im Vergleich zum Durchschnitt der Vorjahre”, so zur Nieden. “Und auch regional ist es eben immer genau da auffällig, wo auch die höchsten Covid-19-Inzidenzen und Todesfallzahlen [zu finden sind]. “Das sei etwa in der ersten Welle in Bayern und Baden-Württemberg so gewesen. Laut zur Nieden lagen die Sterbefallzahlen in der Spitze dort um fast 30 Prozent über dem Vorjahresdurchschnitt. Nach April normalisierten sich die Sterbezahlen wann wanndown wann-wann-wanndown wann-wann-wanndown wannwannwann. seit Mitte Oktober zeigt sich ein zweiter Anstieg – wieder besonders stark in Regionen, in denen viele Corona-Fälle auftreten. Und die Spitze ist noch nicht erreicht, glaubt Felix zur Nieden-wieden-viele 19 “jade Dez jetzim erst RKI gemeldet. Da können wir die Auswirkungen auf die Gesamtzahlen jetzt noch nicht genau beziffern. Wir haben die Gesamtzahlen immer erst mit einem Verzug von vier Wochen. Und da müssen wir noch abwarten, wie da die genauen Befunde sein werden. “Für das gesamte Jahr 2020 lässt sich noch keine Aussage treffen. Menschen in Deutschland gestorben sind. In manchen Regionen Europas waren die Auswirkungen sogar noch extremer, wie zum Beispiel die Daten des Italienischen Statistikamtes Istat zeigen sind imach 50 Italian. Prozent mehr Menschen gestorben als sonweren Region bet sch. Waren es mehr als 190 Prozent. Warum die Übersterblichkeit innerhalb Europas so unterschiedlich ist, dafür haben die Forscher nur eine Erklärung: “Ich glaube, der wichtigste Faknmitmen und die wichtigste Faknmitmen Warß, einemdown Virus richtig ausbreiten konnte “, sagt Lasse Vestergaard. Er koordiniert aus Kopenhagen das Projekt EuroMOMO. Dort werden die Todesstatistik en aus fast allen EU-Ländern gesammelt. Ohne die Corona-Maßnahmen, werden die Todesstatistik en aus fast allen EU-Ländern gesammelt. Ohne die Corona-Maßnahmen. uns in Deutschland viel deutlicher sichtbar Links zum Thema „Corona-Tote“: Presenter: Dominic Possoch Videoproduktion: Sim on Bachhuber Grafik: Multimedia design Redaktion BR24: Gudrun Riedl, Hendrik Loven, Adrian Dittrich © BR24 Hier geht’s zu unserer BR24-Website: BR24-Facebook: BR24-Twitter: BR24-Instagram: #Coronatote # Übersterallichkeit #Neuinzahdown # Sterbenef Lockleneflenef Lockleneflenef Locklenef Lockleneflenef #Statistik #EuroMOMO #RKI #Obduktion #Infofluencer # BR24 #Coronazahlen #Corona.
#Die #CoronaToten #Sterben #mehr #Menschen #wegen #Corona #Possoch #klärt #BR24

The Big Reset – No Man’s Sky (2K 60fps Ultra)

Is the end in sight? An overview of the COVID-19 vaccine development and approval process